Samstag, März 20, 2010

Herr der Durchbrüche


Wow, das habe ich grade auf der Homepage der Immanuel Gemeinde Nürnberg gefunden. Das fand ich so cool, dass ich es hier gleich posten musste:

Herr der Durchbrüche nannte David seinen Gott, nachdem er als blutjunger König einen gewaltigen Sieg gegen die Philister errungen hatte. Doch die Philister kamen noch einmal. David verließ sich nicht auf die Erfahrung, die er in der ersten Schlacht gegen die Philister gemacht hatte. Er fragte Gott. Dieser gab ihm eine ganz konkrete Weisung und David siegte zum zweiten Mal. Erst jetzt wurde sichtbar, dass David prophetisch von dem "HErrn der Durchbrüche" gesprochen hatte. Ansonsten hätte er "HErr des Durchbruchs" sagen müssen.

Einen Durchbruch erlangt man nur, wenn vorher ein Widerstand aufgetreten ist. Hast du momentan mit einem Widerstand in deinem Leben zu kämpfen? Dann vertraue dich wie David unserem Gott, dem "HErrn der Durchbrüche", an. Er wird dir zum Sieg verhelfen! Auch wenn sich sofort wieder etwas auftut und der nächste Widerstand größer als der vorherige zu sein scheint: Lass dich nicht entmutigen. Gott ist der HErr nicht nur eines Durchbruchs, sondern ein "HErr der Durchbrüche"!

ER wird mit dir sein, bis der bleibende Durchbruch erlangt ist!

Kommentare:

Ju hat gesagt…

Hi! Was ist denn unter dem "bleibenden Durchbruch" zu verstehen?

Jocky hat gesagt…

Gute Frage. Aber ich nehm mal an, bis der Sieg wirklich da ist und die Widerstände ablassen.

Es soll ja auch ruhigere Phasen im Leben geben. Um bei David zu bleiben, wo mich die Philister nicht dauernd angreifen, ich Frieden habe und nicht Krieg führen muss.

So interpretiere ich das mal.

Bento hat gesagt…

klasse Beitrag!
hier ist der tag "geistliches" durchaus angemessen, während er mir beim neuesten Post etwas deplaziert erscheint ;-)...

miriam hat gesagt…

Danke!